Lotta Nr.56

Lotta Nr.56
3,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2-7 Tage

  • ZS177
Die Lotta ist eine antifaschistische Zeitung, die vierteljährlich erscheint und sich... mehr
Produktinformationen "Lotta Nr.56"

Die Lotta ist eine antifaschistische Zeitung, die vierteljährlich erscheint und sich im Wesentlichen mit Erscheinungsformen des Rechtsextremismus in NRW, Rheinland-Pfalz und Hessen befasst. Im Heft Nr. 56 (Sommer 2014) gibt's einiges zum Schwerpunkt "Baustelle NSU-Aufklärung" zu lesen.

Artikel:
Schwerpunkt:

  • - Baustelle NSU-Aufklärung
  • - Die Legende vom "Trio" - Der NSU und sein Netzwerk
  • - NSU Untersuchungsausschuss in NRW
  • - Der NSU-Untersuchungsausschuss in Hessen nimmt auch seine Arbeit auf
  • - "Der Verfassungsschutz wusste gut Bescheid" Interview mit Rechtsanwalt Sebastian Scharmer
  • - Insititutioneller Rassismus als Herausforderung

 

Außerdem (unter anderem):

  • - "Von Rechts zur Mitte" - Die "Alternative für Deutschland" nach der Europawahl
  • - Die Kommunalwahl der extremen Rechten in NRW
  • - "Neurechte" Plattformen - Marburger Burschenschaften
  • - Die letzte Division: der "Verband deutscherl Soldaten" und die Zeitschrift "Soldat im Volk"
  • - Der Prozess gegen das "Aktionsbüro Mittelrhein"
  • - Unter freiem Himmel: Demonstrative Aktionen der extremen Rechten
  • - EIne Kritik der "Montagsdemos für den Frieden"
  • - Die extreme Rechte gewinnt bei der Europawahl hinzu
  • - Vernichtsungskrieg im Westen: vor 70 Jahren löschten deutsche Soldaten das französische Dorf Oradour aus
  • - Erhobenen Hauptes. Ein Dokumentarfilm mit Schoah-Überlebenden im Kibbuz Ma'abarot

 

Außerdem noch jede Menge Kurzmeldungen ...

68 Seiten

Weiterführende Links zu "Lotta Nr.56"
Zuletzt angesehen