Zoopolis - Eine politische Theorie der Tierrechte

Zoopolis - Eine politische Theorie der Tierrechte
36,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2-7 Tage

  • 104742
Suhrkamp Verlag Sue Donaldson, Will Kymlicka Zoopolis - Eine politische Theorie der Tierrechte... mehr
Produktinformationen "Zoopolis - Eine politische Theorie der Tierrechte"

Suhrkamp Verlag Sue Donaldson, Will Kymlicka
Zoopolis - Eine politische Theorie der Tierrechte
Gebundene Ausgabe, 608 Seiten
Verlag: Suhrkamp Verlag
1. Auflage, 21. Oktober 2013
Sprache: Deutsch

Unser Umgang mit Tieren ist längst kein Nischenthema mehr, für das sich lediglich Aktivisten oder Ethiker interessieren, sondern steht im Fokus breiter öffentlicher Debatten. Allerdings konzentrieren sich die Diskussionen zumeist auf Fragen der Moral, darauf, welche moralischen Rechte und Interessen wir Tieren aufgrund ihrer Eigenschaften und Fähigkeiten – zum Beispiel Schmerzen zu empfinden – zuschreiben müssen und welche moralischen Pflichten sich daraus für uns ergeben. Sue Donaldson und Will Kymlicka gehen weit darüber hinaus und behaupten, daß Tiere auch politische Rechte haben.
Im Rückgriff auf avancierte Theorien der Staatsbürgerschaft argumentieren Donaldson und Kymlicka dafür, ihnen neben unverletzlichen Grundrechten einen je gruppenspezifischen politischen Status zuzusprechen. Das heißt konkret: volle Staatsbürgerschaft für domestizierte Tiere, Souveränität für Gemeinschaften von Wildtieren sowie Einwohnerstatus für jene, die zwar nicht domestiziert sind, aber in unmittelbarer Nachbarschaft zu uns leben.

Weiterführende Links zu "Zoopolis - Eine politische Theorie der Tierrechte"
Zuletzt angesehen